Albton

Das modu­lare Kunstprojekt Schwäbische Alb

Die „Wo-” & die “Wer-Frage”

Wie Artefakte belegen, lebten bereits vor 40.000 Jahren Menschen auf der Schwäbischen Alb, die künst­le­risch tätig waren. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Ziel des Albton-Projekts ist es – betrachtet aus einer fernen Zukunft – weitere Artefakte den bereits Vorhandenen hinzuzufügen.
Mittels Field Recordings soll eine “atmo­sphä­ri­sche Identität” geschaffen werden (“wo”) die sich mischt mit künst­le­ri­schen Inhalten (“wer”), um so einen von Menschen kreierten loka­li­sier­baren akus­ti­schen Abdruck zu hinterlassen.